Informationen zum Familiennamen Aurin

Bedeutung des Namens Aurin

Der Name Aurin meiner Vorfahren aus Sachsa entstand durch Umwandlung aus dem Namen Aureden aus Gieboldehausen. Dort war der Name auch schon vor 1700 verbreitet.

Mein erster Vorfahre Andreas Aurin (Aureden) wurde als junger Man gegen 1620 während des Dreissigjährigen Krieges verschleppt und siedelt sich dann in Neuhof bei Sachsa an.

Das geht aus einem Testament seines Enkels hervor.

Verbreitung der Aurins's in Deutschland

Die Sippe der Aurins ist eher klein. Im aktuellen Telefonbuch werden nur 220 Einträge mit diesem Namen verzeichnet. Der Schwerpunkt ist trotz jahrhundertlanger Abwanderung immer noch der südliche Harzrand rund um Bad Lauterberg und Bad Sachsa. Die Aurins in Bad Lauterberg sind nachweislich mit den Aurins aus Bad Sachsa verwandt. Ausserdem wurden noch Auri(e)n Familien in Bleckede an der Elbe sowie Mecklenburg entdeckt. Ein Zusammenhang konnte bisher nicht nachgewiesen werden.

In Europa findet man Träger des Namens Aurin in Frankreich, Spanien, Deutschland und Finnland.

Details zur Verteilung der Aurins in Deutschland

Hauptlinien

Alle Aurins scheinen aus Bad Sachsa abzustammen. Derzeit konnte ich drei Hauptlinien identifizieren:

In allen Gebieten sind auch heute noch Aurins nachzuweisen.

Ausgewanderte Aurin's

In den USA gibt es einige Aurin-Familien. Diese sind entweder aus Bad Lauterberg oder Bad Sachsa in der Mitte des letzten Jahrhundert ausgewandert.

Bekannte Persönlichkeiten mit Namen Aurin

Prof. Dr. Kurt Aurin (Erziehungswissenschaftler)

 

[Zurück zur Startseite]